Leitlinien unseres Handels

  • Hilfe zur Selbstentwicklung. Keine Almosen.

  • Verwendung der Gelder deutscher Spender ausschließlich für Kindergartenkinder, Jugendliche und Berufsausbildung.

  • Fördern und Fordern. Wer Hilfe empfängt, soll im Rahmen seiner Möglichkeit der Dorfgemeinschaft und/oder Bedürftigen etwas geben.

  • Investition nur in die Bildung armer Menschen und die Aktivitäten von Gemeinschaften.

  • Keine Transporte von gesammelten Hilfsgütern nach Moldawien. Einsatz heimischer Warenangebote.

  • Zuschüsse von deutschen und internationalen Geldgebern einwerben, wo immer das für unsere Projekte geht.

  • Die örtlichen Dorfentwicklungsvereine stärken und weiterentwickeln.

  • Unsere Vorstandsarbeit Schritt für Schritt zurücknehmen vom operativen Tun vor Ort, hin zu:

    • Projektentwicklung,

    • Controlling,

    • Bewertung der Projektwirksamkeit.

  • Wir informieren und kommunizieren transparent, korrekt und sachlich über Anliegen, Projekte, Spenden- und Mittelverwendung.

  • Das einwerben von Spenden und die Beratung bei der Beantragung von Projektzuschüssen machen wir noch auf möglichst lange Sicht ...

 

​​​​